Der DRK-Kleiderläden in Gerolstein und Daun sind wieder geöffnet.

Der DRK-Kleiderläden in Gerolstein und Daun sind wieder geöffnet. Der DRK-Kreisverband weist darauf hin, dass die geltenden Hygiene-Vorschriften beachtet werden müssen.

Das teilt die Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Vulkaneifel Frau Diana Peters mit. „Seit Jahrzehnten versorgten wir Menschen mit gut erhaltener Kleidung und Schuhen und vielen weiteren Gütern zur materiellen Grundversorgung, dies wurde durch die Corona-Pandemie unterbrochen. Wir konnten Menschen in Notlagen und schwierigen sozialen Situationen nicht mehr so einfach unterstützen“, stellt Frau Peters fest. Daher freut Sie sich auch darüber, wieder öffnen zu können. „Auch viele Menschen haben bereits angerufen und nachgefragt, wann es wieder losgeht“, so Peters.

Aufgrund der bestehenden Auflagen zum Gesundheitsschutz kann nur ein Kunde die Kleiderkammer betreten, allerdings nur mit Mundschutz und unter Wahrung des Abstandes von mindestens 1,5 Meter. Zum Schutz aller Beteiligter geht Kleidung die anprobiert worden ist für mindestens 48 Stunden in Quarantäne, bevor sie wieder ins Angebot kommt. Im Übrigen wird darum gebeten, Altkleider nur während der Öffnungszeiten vorbei zu bringen, einfach abgestellte Altkleider muss ohne Durchsicht entsorgt werden.